Wir verwenden Cookies, um Werbung zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und den Zugriff auf unsere Website zu analysieren. Wenn Sie auf dieser Website fortfahren, stimmen Sie zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
X

KOPERSBESCHERMING

SNELLE LEVERING

The Rolling Stones Poster

Sortiere nach:
Filter

The Rolling Stones Poster auf hochwertigem Kunstdruck

Mit einem Rolling Stones Poster holen Sie sich die wilden Rebellen an die Wand. Sinnbildlich bedeutet ihr Bandname: die Herumtreiber. Das berühmte Bandlogo (die Stones Lips) finden Sie bei Yourdecoration.de in verschiedenen Kunstrichtungen von Pop Art bis hin zur Plakatkunst. Ursprünglich vom Designer John Pasche geschaffen, wurde die Lippendarstellung mit der Zeit verfeinert. Als Vorlage diente die Abbildung der Hindu-Göttin Kali. Sie steht für Tod, Zerstörung und zugleich Erneuerung. Kali erschreckt und fasziniert zugleich. Alles entsteht aus ihr und wird gleichzeitig wieder mit ihr verschlungen. In unserer westlichen Welt stellt eine rausgestreckte Zunge Provokation und Ablehnung dar, ein Überbleibsel der Evolution. Passend für die wilde Rockband.

Ungezähmte Töne für Ihre Wände

Fans behaupten, dass die Beatles Pop spielten — die Rolling Stones hingegen den Gegenentwurf boten: Rock. Sie gaben der Musik das Verruchte, Gefährliche mit sexuellem Touch. Die Definition für eine Rockband schufen sie. Dazu gehören: ein charismatischer Frontsänger, begnadete Gitarristen sowie eine einzigartige Show. Mick Jagger, einst als „Sänger mit Lippen wie Lkw-Reifen“ bezeichnet, vereinte mit röhrender Stimme den schwarzen Blues mit dem weißen Rock 'n' Roll. Der Bandname entstammt einer spontanen Reaktion vom Bandleader Brian Jones. Die neue Band sollte vertretungsweise einspringen. Ein Name musste her! Vor seinen Füßen lag eine Single von Muddy Waters mit der Bezeichnung „Rollin' Stone". Der spätere Manager der Stones schob noch ein „g“ ein. The Rolling Stones waren geboren.

The Rolling Stones Poster mit dem Feeling von Sex, Drugs and Rock `n`Roll

Die ersten Töne vor 100 Zuschauern erklangen am 12. Juli 1962 im Marquee-Club. Manche sehen das Treffen am Bahnhof im Oktober 1961 der ehemaligen Mitschüler Mick Jagger und Keith Richards als Startschuss für die Ära der Band an. Egal wie, es waren bewegte Zeiten. Angst lag in der Luft. Die NATO stationierte Atomwaffen in der Türkei. Als Antwort will der Warschauer Pakt auf Kuba die schrecklichen Waffen in Stellung bringen. Ein neuer Krieg mit einem unabsehbaren Ende drohte. Die Jugend des Westens revoltierte, die Stones rebellierten mit ihren Musikshows. Unvergessene Songs wie „Satisfaction“, „Street Fighting Man“ oder „Angie“ entstanden in den nächsten Jahrzehnten. Ein Ende der Stoneszeit ist bis heute nicht abzusehen. Immer dabei: vertonter Protest. The Rolling Stones Poster stehen nicht nur dafür. Es ist kein Geheimnis, dass die Bandmitglieder der Stones ein bewegtes Leben führten. Kokain, Heroin und jede Menge Alkohol waren mit wechselnden Musen im Spiel. Sie sind eine authentische Band, welche Höhen und Tiefen des Lebens besingen und erleben.